Seit Anfang Jänner 2017: Hebammen-Betreuung für alle Frauen in Österreich https://derstandard.at/2000051904195/Seit-Anfang-Jaenner-Hebammen-Betreuung-fuer-alle-Frauen

https://www.woman.at/a/hebammen-betreuung-neu-2017

 

Anonyme Geburt in Österreich:

http://www.es-gibt-alternativen.at/alternativen/anonyme-geburt/

 

Erlass vom 27. Juli 2001 über Babynest und anonyme Geburt

 

https://geburtsinfo.wien/alles-zur-geburt/geburtsarten-und-moeglichkeiten-der-entbindung/anonyme-geburt/

 

Schwangerschaft von Jugendlichen

 

II. Personenrechte der Minderjährigen und sonstiger schutzberechtigter Personen

§ 21. (1) Minderjährige und Personen, die aus einem anderen Grund als dem ihrer Minderjährigkeit alle oder einzelne ihrer Angelegenheiten selbst gehörig zu besorgen nicht vermögen, stehen unter dem besonderen Schutz der Gesetze. Sie heißen schutzberechtigte Personen.

(2) Minderjährige sind Personen, die das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet haben; haben sie das vierzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet, so sind sie unmündig.

§ 22 Text § 22. Selbst ungeborne Kinder haben von dem Zeitpuncte ihrer Empfängniß an, einen Anspruch auf den Schutz der Gesetze. In so weit es um ihre und nicht um die Rechte eines Dritten zu thun ist, werden sie als Geborne angesehen; ein todtgebornes Kind aber wird in Rücksicht auf die ihm für den Lebensfall vorbehaltenen Rechte so betrachtet, als wäre es nie empfangen worden.

§ 23 Text § 23. In zweifelhaftem Falle, ob ein Kind lebendig oder todt geboren worden sey, wird das Erstere vermuthet. Wer das Gegentheil behauptet, muß es beweisen.

und vieles mehr steht auf https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10001622

Und trotz diesem niederschwelligen Angebot und der bestehenden Gesetze geschah dieses Schicksal:

Krone 10.12.2018

Weiter Mordermittlung > Psychose?

Baby tot: Mutter wurde enthaftet

Sie ist ein bildhübsches Mädchen, einst HAK - Schülerin - doch die Ausbildung schmiss sie hin. Anfang November wurde sie aber richtig aus der Bahn  geworfen: Die 18 jährige brachte einen Buben zur Welt, laut Obduktion war er lebensfähig, wurde aber in Tallesbrunn (NÖ) in der Erde verscharrt - von der eigenen Mama.

Eines steht fest: Es wird weiterhin wegen Verdacht des Mordes gegen die Jugendliche aus dem Weinviertel ermittelt. Wie berichtet, entdeckte der Ortsvorsteher der Gemeinde das leblose Baby Donnerstagvormittag in einem Gebüsch. Lediglich wenige Stunden später konnte die Mutter des Kindes ausgeforscht werden. Neun Monate lang will sie nicht gemerkt haben, schwanger zu sein, sagt der renommierte Anwalt Wolfgang Blaschitz. Es gab zwar Anzeichen (Gewichtszunahme), die ihre Familie und Freunde stutzig machten, doch die 18 jährige selbst nahm das nicht wahr.

Bis zum 7. November, als der Bub im Zimmer der Jugendlichen das Licht der Welt erblickte. Wenn auch nur für kurze Dauer. Denn laut seiner Mama habe sie "keine Lebenszeichen wahrgenommen", nie Gewalt ausgeübt, aber auch keine lebenserhaltenden Maßnahmen gesetzt.

Die Frau wurde aus der Haft entlassen. Untersuchungen wegen psychischem Ausnahmezustand sind am Laufen. Ende

Nach dem niemand eine Hebamme oder Arzt eingeschaltet hat, bleibt die Frage: wer meldet dieses Kind als lebend geboren dem Standesamt, damit diesem Sohn eine Geburts- und Sterbeurkunde ausgestellt werden kann?

Wird es ein Begräbnis oder Kremierung von diesem Kind geben? Wird dieser Mutter/ dem dazugehörenden Vater und den zu diesem Kind gehörenden seinen und ihren Eltern, also 4 Großeltern ein Ort der persönlichen Trauer auf einem Friedhof zugestanden?

Die Mutter ist viele Jahre lang zur Schule gegangen, sogar zur HAK! Standen die anonyme Geburt und der niederschwellige Umgang mit Schwangeren in wirtschaftlicher und oder emotionaler Not am Stundenplan?

Jugendbehörden behaupten, das Kinder engmasching im Kindergarten, in der Volks- und anderen Schulzeiten betreut und begleitet werden: warum ist der seelische Zustand niemanden aufgefallen?

Aus einem anderen Todesfall: die junge Wienerin ist als 26 jährige gestorben. Erst in der Hospizbetreuung wurde anhand des Sterbeprozesses diagnostiziert, das sie von Geburt an Borderline hatte. Im Kindergarten und Schulzeit hieß es immer nur: sie sei bockig, es sei ihr Charakter usw. Offenbar haben manche Kinder in unserer Gesellschaft zu keinem Zeitpunkt eine Chance, jene Unterstützung zu erhalten, welche Sie benötigen.

Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen gerecht.

Die Wahrheit wird ans Licht kommen und der Gerechtigkeit wird genüge getan.

 

Die erlebten Wunden heilen nie, sagen die einen.

Andere berichten: die erlebten Wunden heilten und Narben zur ewigen Erinnerung blieben.

Erst bei Gott werden auch die Wunden/ Narben verschwinden.

 

Österreich: https://fragdenstaat.at/

Hi there, My name is Paul Harold and I've just designed an infographic exploring the War on Drugs. The infographic argues the War on Drugs is ineffective. The infographic also explains the civil and human rights implications of the War on Drugs. You can find my infographic on the War on Drugs here: oceanrecoverycentre.com/drugs/why-the-war-on-drugs-has-failed/ When I was researching the infographic, I noticed you link to www.ohchr.org/EN/Issues/SRHRDefenders/Pages/Defender.aspx from this page on your website: www.sternenkind.info/about/ Since my infographic is also human rights-based, could I ask you to update this page on your website to also link to my infographic? I sincerely thank you if this is possible. I believe not enough is known about the War on Drugs amongst the general public, and adding this link will serve to increase awareness about this important issue. Alternative and if you can't add the link to the above web page, could I ask if you can embed the infographic on your blog? As a professional blogger, I'd be happy to write the introduction to the infographic that will sit on your blog. This will save you a lot of time, as I'm sure you would have to conduct your own research in order to write the infographic introductory text. If this is possible, reply to this email and I'll get about writing the introduction to go with the infographic ASAP. Many thanks, Paul Herold, blogger @ various websites

Mit Google übersetzt: Hallo,

Mein Name ist Paul Harold und ich habe gerade eine Infografik entworfen, um den Krieg gegen Drogen zu erforschen. Die Infografik argumentiert, dass der Krieg gegen Drogen unwirksam ist. Die Infografik erklärt auch die bürgerlichen und menschenrechtlichen Implikationen des Krieg gegen die Drogen.

Sie können meine Infografik über den Krieg gegen Drogen hier finden: http://www.oceanrecoverycentre.com/drugs/why-the-war-on-drugs-has-failed/
Als ich die Infografik erforschte, bemerkte ich, dass Sie von dieser Seite auf Ihrer Website auf www.ohchr.org/EN/Issues/SRHRDefenders/Pages/Defender.aspx verlinken: www.sternenkind.info/about/
Da meine Infografik auch menschenrechtsbasiert ist, könnte ich Sie bitten, diese Seite auf Ihrer Website zu aktualisieren, um sie auch mit meiner Infografik zu verknüpfen?
Ich danke Ihnen aufrichtig, wenn dies möglich ist. Ich glaube, nicht genug über den Krieg gegen Drogen in der Öffentlichkeit bekannt, und das Hinzufügen dieses Links wird dazu dienen, das Bewusstsein für dieses wichtige Thema zu erhöhen.
Alternativ und wenn Sie den Link zur obigen Webseite nicht hinzufügen können, könnte ich fragen, ob Sie die Infografik in Ihren Blog einbetten können?
Als professioneller Blogger würde ich mich freuen, die Einführung in die Infografik zu schreiben, die in Ihrem Blog sitzt. Das spart Ihnen viel Zeit, da Sie sicher eigene Recherchen durchführen müssen, um den Infografik-Einführungs-Text zu schreiben.
Wenn dies möglich ist, antworten Sie auf diese E-Mail und ich werde über die Einführung in das Infografik-ASAP schreiben.
Danke vielmals,