Antoine de Saint-Exupéry "Der kleine Prinz" Kalender 2016:

Seit der Erstveröffentlichung im Jahre 1943 in New York hat Der kleine Prinz die Herzen in aller Welt im Sturm erobert. Das Buch wurde in 220 Sprachen übersetzt und über 140 Millionen Mal gedruckt.

"Der kleine Prinz" entstand inmitten der Schrecken des zweiten Weltkrieges. Sein Schöpfer, der Pilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry, schuf in einer düsteren Zeit diese erstaunliche, zu Herzen gehende Geschichte, die wie keine andere in einfachen Worten und Zeichnungen die universelle Bedeutung von Freundschaft und Zusammenhalt über alle Grenzen und Zeiten hinweg auszudrücken vermag. Die Begegnung zwischen einem Piloten, der in der Wüste herumirrt, und dem kleinen Prinzen, der von einem fernen Planeten stammt, berührt zutiefst.

Wie der Held des Buches startete der Pilot Antoine de Saint-Exupéry am 31. juli 1944 zu einem Aufklärungsflug über Südfrankreich, von dem er nicht wieder zurückkehren sollte. Aber die Botschaft des kleinen Prinzen lebt weiter - bis heute.


'Ich frage mich' sagte er, 'ob die Sterne leuchten, damit jeder seinen eigenen Stern eines Tages wiederfinden kann?'


'Ich mag Sonnenuntergänge sehr. Komm, lass uns einen Sonnenuntergang beobachten...'


'Was bedeutet zähmen?' 'Etwas, das allzusehr in Vergesenheit geraten ist' sagte der Fuchs. 'Es bedeutet "Bindung schaffen"...'


'Wenn man seine Morgentoilette beendet hat, muss man sich ebenso sorgfältig an die Toilette des Planeten machen.'


Seine Blume hatte ihm erzählt, dass sie auf der ganzen Welt einzig in ihrer Art sei. Und siehe, da waren fünftausend davon, alle gleiche, in einem einzigen Garten!


'Meine Zeichnung stellte aber keinen Hut dar. Sie stellte eine Riesenschlange dar, die einen Elefanten verdaut.'


Er glaubte nicht, jemals zurückzukommen. Doch all diese vertrauten Arbeiten schienen ihm an diesem Morgen äußerst unangenehm.


Manchesmal ist es nicht schlimm, seine Arbeit auf später zu verschieben. Aber wenn es um Affenbrotbäume geht, ist das immer eine Katastrophe.


'Man ist ein bisschen allein in der Wüste ...' 'Man ist auch bei den Menschen allein', sagte die Schlange.


Kinder müssen mit Erwachsenen sehr nachsichtig sein.


'Wo kommst du her, mein kleiner Kerl? Wo ist 'bei Dir zu Hause?'


"Sieh zu, dass du glücklich wirst, ...'


'Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar'

aus Kalender 2016