Dr. Elisabeth Kübler-Ross hat weltweit kulturunabhängig beobachtet, das sterbene Kinder oft das Leben eines S c h m e t t e r l i n g  verglichen haben mit ihrer Situation: Die Raupe als Erdenleben, den Kokon als Sterbeprozess und der zauberhaft farbenfrohe S c h m e t t e r l i n g  als geheilte, gesunde Seele.

Symbol für still geboren   Mediation für Sternenkinder von Ingrid Auer.

Um klar zu sehen, reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.
Antoine de Saint - Exupery

Wenn du dich getröstet hast,

wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.

(Antoine de Saint Exupéry)

Deine Hand, meine Hand.

Du berührst mich, ich berühre dich.

Auch wenn wir getrennt sind,

sind wir für immer eins.

(Julia Fritsch)

Obwohl Du das Licht nicht gesehen

und die Wärme der Sonne nicht gespürt hast

meine Lippen deine Haut nie zärtlich berührten ... hast Du deine Spuren in meinem Herzen hinterlassen

und mein Leben mit deinem Herzschlag geprägt.

                                           unbekannter Verfasser

ein Baby entsteht: kleines Wunder - großes Glück
ein Baby entsteht: kleines Wunder - großes Glück

Es gibt keinen Punkt, an dem Gott nicht ist.

Du erkennst ihn in der Schönheit des Lichtes,

in der Finsternis des Elends,

in der Erfahrung des Lebendigen

und im Erleiden des Todes.

unbekannter Verfasser

In diesen schweren Stunden besteht unser Trost oft nur darin,

in die gleiche Richtung zu blicken,

liebevoll zu schweigen und schweigend mit zu leiden.

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten tausend Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne,

weil ich auf einem von ihnen lache. Und wenn du dich getröstet hast, wird du froh sein, mich gekannt zu haben.

Antoine de Saint-Exupéry

Eine liebende Frau hört auch das, was man noch gar nicht gesagt hat. Umgekehrt verhält es sich ebenso.

Adriano Celentano (*1938), ital. Sänger und Filmschauspieler

Zu viele Menschen machen sich nicht klar, dass wirkliche Kommunikation eine wechselseitige Sache ist.

Lee Iacocca (*1924), amerik. Topmanager, 1979 - 92 Vorstandsvors. Chrysler Corp.

Wenn du 'ja' sagst,

dann sei dir sicher,

dass du nicht 'nein' zu dir selbst sagst.


Paulo Coelho (*1947), brasilian. Schriftsteller

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel  unserer Trauer leuchten.  (Verfasser unbekannt)

Du kannst drüber weinen, dass er/sie gegangen ist, oder du kannst lächeln, weil er gelebt hat.

Du kannst die Augen schließen und beten, dass er wieder kommt oder Du kannst sie öffnen und sehen, was er/sie zurück gelassen hat.

Dein Herz kann leer sein, weil Du ihn/sie nicht sehen kannst oder es kann voll der Liebe sein, die er für Dich und andere hatte.

Du kannst weinen und ganz leer sein oder Du kannst tun,  was er/sie von Dir wollte,  dass Du lächelst, Deine Augen öffnest, Liebe gibst und weiterlebst.

(Verfasser unbekannt)

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.  (Verfasser unbekannt)

Seht meine Hände und meine Füsse. Ich bin's selber. Fasst mich an und seht; denn ein Geist hat nicht Fleisch und Knochen, wie ihr seht, dass ich sie habe.

Lukas 24, 39

Du kamst, du gingst mit leiser Spur, ein flücht´ger Gast im Erdenland. Woher? Wohin?  Wir wissen nur:  Aus Gottes Hand - in Gottes Hand.  (Ludwig Uhland)

Und wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung. (Verfasser unbekannt)

Erst wenn wir uns dem Dunkel stellen,

wird uns der Schritt ins Licht geschenkt.

Julius Döpfner

Sei wer Du bist

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Marc Aurel

 

Je nach Sensibilität werden während der Schwangerschaft, Geburt oder innerhalb der ersten Lebenswoche verstorbene Kinder auch Sternenkinder, Engelskinder, Muschelkinder, Schneckenkinder, Schmetterlingskinder ec. genannt - daher dankt Fenia von Sternenkind.info der Frau Lannert von sei wer Du bist für dieses Teelicht.

Tränen, die man zu zweit weint, trocknen schneller

Sprichwort aus Ungarn

 

 

Noam Chomsky hat in seinen 'Methoden der Manipulation' angeführt: Lasse die Allgemeinheit nur eine ganz einfache Bildung erhalten, damit sie die Zusammenhänge nicht begreifen kann.

Liedtext von Bettina Wegner

(Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Verfasserin)

Kinder Sind so kleine Hände winz´ge Finger dran.

Darf man nie drauf schlagen die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße mit so kleinen Zehn.

Darf man nie drauf treten

könn´ sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren scharf, und ihr erlaubt.

Darf man nie zerbrüllen werden davon taub.

Sind so kleine Münder sprechen alles aus.

Darf man nie verbieten kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so klare Augen die noch alles sehn.

Darf man nie verbinden könn´ sie nichts mehr sehn.

Sind so kleine Seelen offen ganz und frei.

Darf man niemals quälen gehn kaputt dabei.

Ist so´n kleines Rückgrat sieht man fast noch nicht.

Darf man niemals beugen weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen wär´n ein schönes Ziel.

Leute ohne Rückgrat hab´n wir schon zuviel.

Von Betina Wegner gesungen siehe http://www.bettinawegner.de/

Es geschieht, dass eine kleine Seele die Erde nur streift. Ihr Ankommen und Gehen fallen in eins.

www.sternenkinder-band.de

Ich bin zu der Erkenntnis gekommen, dass es hinter all dem, was wir sehen, einen großen Orchester - Dirigenten gibt, der alles leitet und der unser Gutes will. Diese Erkenntnis gibt mir ein unglaubliches Glücksgefühl. Albert Einstein

Wer die Freundschaft aus dem Leben verbannt, entfernt aus der Welt die Sonne. Cicero

Es braucht Mut, die Wahrheit zu suchen, ohne zu wissen, ob man sie erträgt.

Ernst Reinhardt

Zwillinge im Mutterleib

Es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass Zwillinge bereits im Mutterleib miteinander kommunizieren, berichtet z.B. die Babywelten.ch

Ein solches Gespräch könnte lauten: "Über uns höre ich Stimmen", sagt der eine. - "Nichts existiert außer unserer kleinen Welt", widerspricht der andere.

"Über uns wird Licht sein", ist der erste überzeugt. - "Du träumst wohl", entgegnet der zweite. "Was soll denn das sein? Licht? - "Unsere Mutter wartet auf uns", stellt der erste voller Vorfreude fest. - "Ich kenne keine Mutter", beharrt der Ungläubige. "Wir existieren. Das ist alles!" - "Aber in ihr leben wird, bewegen uns und sind wir," glaubt der erste. - "Es ist noch keine Zurückgekommen!" - "Aber die Stimmen rufen mich. Wenn ich gerufen werde, gehe ich voller Freude hinaus."