An Angehörige: Auf reinen Urnenfriedhöfen dürfen keine unkremierten Bestattungen durchgeführt werden. Kremiert können Sie jedem Friedhof ausweichen!

unser Parkfriedhof im Herbst
unser Parkfriedhof im Herbst

Liebe Angehörige eines Todesfalles,

da wir schon einige Föten- Kinder- & Erwachsenenbeisetzungen auf unserm Parkfriedhof hatten, nehme ich auf diese Art und Weise Kontakt mit Ihnen auf. Ich weiß, wie schwer das für die Familien ist.

Am einfachsten wäre, wenn Sie mich gegen Voranmeldung am Parkfriedhof besuchen könnten, um die schöne Anlage anzusehen. Unter www.parkfriedhof.at können Sie erste Informationen über unseren Friedhof erhalten.

 

Zur Trauerbewältigung wird immer öfter die Möglichkeit eine Gedenkseite anzulegen gerne angenommen. Unter www.viternity.org können Sie näheres erfahren. Ein Beispiel sehen Sie unter diesem Link.

 

Mit freundlichen Grüßen

Alfred Huber

Verein für alternative Bestattungsformen e.V. & Lutzmannsburg e.V.

letzte Aktualisierung erfolgte am 5.12.2014

Es betrifft den Sternschnuppenbaum nahe Graz, Steiermark, Österreich

 

Guten Tag liebe Frau Tegenthoff.

Auch wir bieten im FriedWald Schöcklland einen kostenlosen Grabplatz für Sternenkinder an.

Der Sternschnuppenbaum ist eine Ruhestätte, an der Kinder bis zum dritten Lebensjahr kremiert beigesetzt werden können.

Gedenkstätte: Mit dem Sternschnuppenbaum können wir auch Eltern, die ein Kind durch eine Tot- oder Fehlgeburt verloren und keinen anderen Begräbnisort haben, einen Ort geben, an dem sie trauern können.

Die Grazer Bestattung Großschädl GmbH, die den FriedWald Schöcklland betreibt, steht Ihnen für alle Fragen rund um FriedWald zur Verfügung und unterstützt Sie bei der Organisation und Durchführung einer Beisetzung im FriedWald.

Selbstverständlich können Sie auch mit einem anderen Bestattungsunternehmen Kontakt aufnehmen und jenes wählen, bei dem Sie sich am wohlsten fühlen.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch auf Ihrer Website eingetragen werden, damit Eltern wissen, dass es diese Möglichkeit auch bei uns gibt.

Mit freundlichen Grüßen

friedwald-schoecklland.at

friedwald-magazin.de

letzte Aktualisierung erfolgte am 31.3.2016

Kostenfrei für Angehörige:

Auf Kosten der Gesellschaft können während der Schwangerschaft, Geburt oder kurz danach verstorbene Kinder beerdigt werden

Aufnahme vom 3.11.2011 15.28h
Aufnahme vom 3.11.2011 15.28h

St. Josef Krankenhaus GmbH

Auhofstraße 189 1130 Wien:

Unsere Grabstelle ist eine Urnengrabstätte und befindet sich am Hütteldorfer Friedhof (Samptwandnergasse 6, 1140 Wien).

Die Grabstätte ist ausschließlich für still geborene Kinder von Patientinnen des St. Josef-Krankenhauses gedacht. Hier können Sie und Ihre Angehörigen sich in Würde von Ihrem Kind verabschieden.

Bei den Bestattungsfeiern sind uns Glaubensvertreter aller Konfessionen und Religionen herzlich willkommen.

In Bezug auf Sternenkinder: Wenn die Mutter im Hietzinger St. Josef - Krankenhaus während der Schwangerschaft zur Geburt angemeldet war, kann im Todesfall ihr still geborenes Kind ins Sammelgrab für Still Geborene am  HÜTTELDORFER FRIEDHOF. Das St. Josef Krankenhaus GmbH bestatten NUR Patientinnen-Kinder von Stillen Geburten, gleich welcher Größe IMMER mit Kremierung. Unter 500g gesammelt in einer Urne, darüber eigene Urne. Kremierung erfolgt über die Wr. Bestattung - Krematorium Wien Simmering. Begräbniskosten entstehen für die Angehörigen keine,

Weitere Details erfahren Sie bei der Krankenhausseelsorge des St. Josef-Krankenhauses unter www.sjk-wien.at

Eine weitere kostenfreie Beerdigungsmöglichkeit von während der Schwangerschaft, Geburt oder kurz danach verstorbenen Kindern ist das Sammelgrab 35b am Wiener Zentralfriedhof, kostenpflichtig kann am Penzinger Friedhof das Grab für Stillgeborene verwendet werden.

An keinem der drei erwähnten Grabstellen kann den Angehörigen ein Nachnutzungsrecht am Grab ihres Kindes angeboten werden.

Nicht nur in Österreich: Während der Schwangerschaft, Geburt oder innerhalb der ersten Lebenswoche verstorbenen Kinder unterliegen nur dann der Bestattungspflicht, wenn die Angehörigen/ der Bestatter die Zuführung zur Totenbeschau rechtzeitig beantragt haben, am Besten bevor dieses Kind den Mutterleib verlassen hat.

Auch still geboren und unter 500 Gramm schwer können in jedem Fall einzeln kremiert werden, siehe Schmuck-, Kinder- & Miniurne.

Begräbniskosten: die unbezahlte Rechnung beim Notar abgeben - Verfahren beim Notar gibt es nicht für Fehlgeburten, aber für Totgeburten und für alle Todesfälle mit Geburts- und Sterbeurkunde!

An Unternehmer: Darf ich über ihr Unternehmen berichten, dann schreiben Sie bitte an die Redaktion Sternenkind.info!