Wiener Krone 22.9. 2015: 24 Babyleichen auf Mülldeponie

Maputo. - Die Entdeckung von 24 Totgeburten auf einer Mülldeponie in Mosambik sorgte in dem südostafrikanischen Land für Empörung. Die tot geborenen Babys waren irrtümlich in den normalen Klinikmüll geworfen worden. Vier Krankenhausmitarbeiter sollen nun zur Verantwortung gezogen werden. Aus einem anderen Zeitungsbericht: Eltern können sich bei der zuständigen Behörde melden, wenn diese ein Begräbnis für ihr still geborenes Kind in Auftrag geben möchten.