Die Schwestern der Bon Secours, einem katholischen Frauenorden bedauern das in der Vergangenheit vorgefallene sehr, doch da die dafür zuständigen Ordensmitglieder bereits vor Ihren eigenen Schöpfer getreten sind, sei man an einer Aufarbeitung nicht interessiert.

In einem ehemaligen röm. katholischen Heim für ledige Mütter in Tuam (Irland) wurden Massengräber von Kinderleichen entdeckt.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/irland-ermittler-finden-massengraeber-mit-sterblichen-ueberresten-von-kindern-a-1137286.html

 

Das Heim in Tuam wurde von 1925 bis 1961 von der katholischen Kirche betrieben.

https://kurier.at/chronik/weltchronik/irland-massengraeber-mit-kinderleichen-entdeckt/249.685.677

 

Die Untersuchung in Tuam war von der Historikerin Catherine Corless angestoßen worden. Sie hatte herausgefunden, dass in dem Heim 796 Babys und Kinder gestorben waren, für die allerdings keine Bestattungsnachweise zu finden waren. Daraus hatte sie geschlossen, dass die Kinder auf dem Gelände bestattet worden sein müssten. http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/irland--kinderleichen-in-kirchlichem-heim-fuer-unverheiratete-muetter-gefunden-7353676.html

 

10 Heime mit zusammen über 35.000 Tragödien - Tod oder Freigabe zur Adoption: http://www.tt.com/home/8488285-91/massengrab-f%C3%BCr-unerw%C3%BCnschte-kinder-vergangenheit-holt-irland-ein.csp

Ein Blick auf Österreich: In diesem Sinne möchten wir abschließend Sigmund Freud zu Wort kommen lassen: „Der Verlust des Schamgefühls ist das erste Zeichen von Schwachsinn. Kinder, die sexuell stimuliert werden, sind nicht mehr erziehungsfähig; die Zerstörung der Scham bewirkt eine Enthemmung auf allen anderen Gebieten, eine Brutalität und Missachtung der Persönlichkeit des Mitmenschen.“ (Sigmund Freud, Gesammelte Werke, Band 7, Seite 149) www.citizengo.org/de/ed/41295-finanzierung-und-verteilen-der-broschuere-erster-sex-und-grosse-liebe-stoppen?

https://www.theguardian.com/world/2017/mar/03/mass-grave-of-babies-and-children-found-at-tuam-orphanage-in-ireland

 

Kinder wurden den Frauen nach der Geburt weggenommen und vor allem in die USA verkauft - jetzt will man diese Tragödie aufarbeiten, Familien wieder zusammenführen: adoptionrightsalliance.com

 

Philomena eine Betroffene geht auf Spurensuche nach Ihrem Kind.