Artikel mit dem Tag "lebend"



„Sich um die Liebe zu betrügen ist der fürchterlichste Betrug; es ist ein ewiger Verlust, der sich nie ersetzen läßt, weder in der Zeit noch in der Ewigkeit.” Søren Kierkegaard (1813-55), dän. Theologe u. Philosoph Die Seele eine Frau vergisst nie, wie viele Kinder sie empfangen hat ... Jede und Jeder tritt eines Tages seinem Schöpfer entgegen, um dort Rechenschaft abzulegen, Belehrungen zu empfangen - vielleicht sogar länger leben zu dürfen ....
Es gibt für Fehl- und Todgeburten die Sammelgräber. Viele Angehörige fühlen sich nicht informiert darüber, das sie ihr Kind im eigenen Auftrag außerhalb der Sammelgräber kremiert aufbewahren/ bestatten oder unkremiert beerdigen können. Über die Alternativen berichtet diese Seite ...

Seit 1.11.2014 ist der PC an jedem österr. Standesamt angekommen und das zentrale Personenstandsregister (ZPR) wurde gestartet. Für Hebammen / Ärzte hat sich laut www.hebammen.at die Anzeige einer lebend erfolgten Geburt ebenfalls am 1.11.2014 geändert. Geblieben ist die Frist, dass Ärzte/ Hebammen 7 Tage lang Zeit haben, besagte Anzeige auszufüllen und an das Standesamt zu senden. Angehörige von verstorbenen Familienmitgliedern haben Fristen einzuhalten, binnen der Sie zu einem...