auf Wunsch der Angehörigen Kremieren

Der zur Kremierung kleinst mögliche "Sarg" darf eine rechteckige Schatztruhe mit folgenden Massen sein:

Feuerhalle Wien Simmering: achten Sie auf unsere aktuelle Betriebsordnung z.B. seit 1.1.2014!

Feuerhalle Steyr Nov 2014: Der kleinstmögliche „Sarg“ , welcher im Krematorium Steyr für eine Einäscherung von Tot- bzw. Fehlgeburten verwendet werden kann, hat aus technischen Notwendigkeiten die Maße von 30 x 50 cm.

 

Wie teuer käme allein die Kremierung die Angehörigen?

Feuerhalle Wien Simmering, Stand 2012: € 300.- plus € 67,20 für den Kühlraum.

 

Dürfen die Angehörigen die Asche ihres Kindes in einer Urne zu Hause haben?

Feuerhalle Wien Simmering: Ja, mit Zustimmung und Auflagen der zuständigen Gesundheitsbehörde (Wien: MA 15) Die Mitarbeiter der Feuerhalle Wien Simmering www.krematoriumwien.at sind bei der Beantragung und bei der Beschaffung einer Urne gerne behilflich.

 

Feuerhalle Steyr: Die Asche wird anschließend in eine Kinderurne eingefüllt. Diese Urne kann dann auf Wunsch der Angehörigen, mit einem positiven Bescheid des Bürgermeisters vom Wohnort der Eltern, auch mit nach Hause genommen werden.

 

Die Anlieferung des unkremierten Leichnams erfolgt immer über einen Bestatter, aber die zeitversetzte Abholung der Urne mit dem kremierten Ascheinhalt von der Verwaltung der Feuerhalle z.B. nach Hause kann durch die Angehörigen erfolgen!

In der Feuerhalle Wien Simmering findet für Wien auch die Sammelkremierung der Fehlgeburten statt, im Krematorium Steyer finden keine Sammelkremationen statt. weiterführende Informationen finden Sie hier.